Beratungsschritte

Fundierte Analyse der Auftraggebersituation
Für eine erfolgreiche Beratung ist die genaue Kenntnis der zu besetzenden Position und des Umfeldes die wichtigste Voraussetzung. Nur so sind wir in der Lage, das Anforderungsprofil der gesuchten Führungskraft festzulegen.

 

Der erste Schritt unserer Arbeit besteht vor allem in der Analyse der Auftraggebersituation, insbesondere der Branchen- und Marktpositionierung. Damit verbunden sind in der Regel persönliche Gespräche mit denjenigen Damen und Herren, die für die endgültige Auswahl der Führungskräfte verantwortlich sind. In diesem Zusammenhang fertigen wir im Rahmen meiner Auftragsbestätigung über das Unternehmensumfeld ein schriftliches Briefing an.

Positions- und Anforderungsprofil
Auf der Basis der gewonnenen Erkenntnisse und Eindrücke wird eine genaue Positionsbeschreibung sowie ein Anforderungsprofil des idealen Kandidaten erstellt.

 

Research und Kontaktaufnahme potentieller Kandidaten
Für die angesprochenen Kandidaten, selbst hochkarätige Leistungsträger, ist der Berater auf Grund seiner eigenen Managementerfahrung der geschätzte Gesprächspartner, mit dem er sich unkompliziert und durch branchenspezifische Expertise von Kandidat und Berater „auf Augenhöhe“ und diskret austauschen kann.
 

Systematische Suche geeigneter Kandidaten
Für die Suche nach dem idealen Kandidaten nutzen wir unser langjährig aufgebautes und belastbares Netzwerk aus der Branche und bei Bedarf weitere vielfältige Informationsquellen. Die Vorgehensweise enthält folgende Schritte:


    - Erstellung der Suchfelder in Abstimmung mit dem Auftraggeber
    - Auswertung von internen und externen Datenbanken
    - Kontinuierliche Information über den aktuellen Projektstand
    - Erstellung eines qualifizierten „Vertraulichen Berichtes“, aus dem  

      der Auftraggeber alle persönlich relevanten und fachlich

      bezogenen Fakten einschließlich der persönlichen Stellungnahme

      und Einschätzung durch uns entnehmen kann.

 

Terminierung und Durchführung von Kandidateninterviews
Nach der systematischen Recherche werden die identifizierten Kandidaten für die Position interessiert. Dabei werden die Kriterien der Qualifikation, Persönlichkeit und Motivation abgeklärt und die geeignet erscheinenden Kandidaten hinsichtlich ihrer fachlichen und charakterlichen Voraussetzungen beurteilt. Es wird insbesondere auch geklärt, ob der Kandidat zu dem Unternehmen des Auftraggebers und in das Umfeld der zu besetzenden Position passt.


Wir beurteile die Kandidaten vor allem auf Grund ihrer bisherigen beruflichen Leistungen und besonders hervorzuhebenden Erfolge. Diesen Merkmalen kommt unseres Erachtens nach eine größere Bedeutung zu als der Frage nach Herkunft und Ausbildung, sofern natürlich die grundsätzliche geforderten fachspezifischen Ausbildungs- oder Studienanforderungen gegeben sind.

 

Informationen des Mandanten zu den Kandidateninterviews
Zu den Kandidaten, die wir empfehlen, erhält der Mandant rechtzeitig einen ausführlichen vertraulichen Bericht, der über persönliche Daten, Ausbildung und den bisherigen Berufsweg  Auskunft gibt und die Entscheidung begründet.

Präsentation der Kandidaten
In der Präsentation, deren Terminierung wir übernehmen, stellen

wir dem Mandanten die am besten geeigneten Kandidaten in einem gemeinsamen Gespräch vor. Wir koordinieren die Gespräche und Verhandlungen über den gesamten Verlauf bis zur Vertragsunterzeichnung.

Beratung bei der Entscheidungsfindung inklusive Referenzen
Wir beraten unsere Mandanten bei der Entscheidungsfindung. In Absprache mit dem Wunschkandidaten holen wir je nach Zweckmäßigkeit Referenzen ein, um das gewonnene Urteil durch Meinungen, Erkenntnisse und Erfahrungen Dritter abzusichern.

 

Vertraulichkeit der Beratung

Kandidaten erwarten eine absolut diskrete Handhabung in der Kontaktaufnahme und den daraus folgenden möglichen Gesprächen. Dies gilt ebenso für deren schriftliche Unterlagen. Die Einhaltung eventueller Sperrvermerke ist deshalb selbstverständlich.
Die gleiche Vertraulichkeitsstufe gilt auch gegenüber dem Auftraggeber bezüglich aller schriftlichen und mündlichen Äußerungen. Nur nach Abstimmung werden Informationen weitergegeben.